D3-Junioren der JSG Grafschaft schlagen die D3 des Ahrweiler BC mit 5:3

0
bty

Mit mittlerweile fast 40 Kindern in der Altersklasse U13 hatte sich die Grafschafter JSG zum Beginn der Fußballsaison 2018/19 entschlossen, eine dritte U13-Mannschaft für den Spielbetrieb zu melden. Die spannende Frage war, wie sich diese junge, unerfahrene  Mannschaft im Wettbewerb der D7-Staffel 1 behaupten würde. Der erste Auftritt überhaupt am ersten September-Wochenende war dann auch eher ernüchternd: Bei der SGL Heimersheim setzte es eine herbe 3:14-Niederlage, in der die Hausherren auf heimischen Hartplatz schon einmal die Kräfteverhältnisse zurechtrückten. Gleichwohl ging man am Mittwoch, 05.09., in Vettelhoven nicht ohne Hoffnung ins Spiel gegen die dritte Mannschaft des Ahrweiler BC.

Mit dem Anpfiff der Partie sah es zunächst ganz nach einer Wiederholung der Schlappe vom Wochenende aus. Schon nach acht Minuten hatten die unerfahrenen jungen Löwen mit zwei krassen Abwehrfehlern die Gäste quasi zur 2:0-Führung eingeladen. Davon zeigten sie sich aber zur Überraschung der Zuschauer gänzlich unbeeindruckt und nahmen nun ihrerseits das Spiel mit mehr Konzentration und Entschlossenheit in die Hand. So kam man zu vielen guten Einschussmöglichkeiten, von denen zwar etliche vergeben wurden, aber bis zur Pause hatten die gut aufgelegten Felix Buch und Niklas Schmitz den Rückstand in eine 3:2-Führung umgewandelt. Nach der Pause ging es zunächst so weiter: Sturmspitze Gomaa Altarcho gelang mit einer schönen Einzelleistung sein erster Treffer im Löwentrikot zum 4:2. Danach stellte der Gegner allerdings um, übernahm unter der Regie des vormaligen Abwehrchefs die Initiative und kam zum verdienten Anschlusstreffer. Als das Spiel in der Schlussphase noch zu kippen drohte, konnte die Abwehr der Kreisstädter einen GSG-Konter nur noch durch ein Foul im Strafraum stoppen. Beim fälligen Strafstoß erwies sich wiederum Felix Buch als sicherer Schütze, sodass die jungen Löwen einen vielumjubelten 5:3-Sieg einfahren konnten. „Dieser Erfolg hat der jungen Mannschaft gut getan, er wird ihr hoffentlich Selbstvertrauen für die kommenden schweren Spiele geben“, resümierte Coach Erhard Drews, der sich zur Verbreiterung seines noch schmalen Kaders freuen würde, wenn sich weitere fußballbegeisterte Kinder aus der Grafschaft dem jungen Team anschließen würden.