FSG unterliegt Kempenich 2:5

0

Am 9. Spieltag der Kreisliga B trat die FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf auf dem heimischen Platz in Leimersdorf gegen die SG Kempenich an. Da die FSG in den letzten beiden Partien punkten konnte – unter anderem gegen den Tabellenführer ABC – bestand die Hoffnung, dass die FSG endlich in der Liga angekommen ist. Doch die Leistung der Mannschaft knüpfte diesmal wieder an die schlechten Spiele der Saison an. Die SG Kempenich ging daher als verdienter Sieger vom Platz.

Adronit Ukshini, seit dieser Saison neu im FSG-Kader, sorgte für den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1.

Bereits in der 7. Minute gingen die Gäste in Führung. Nach einem Zuspiel in die Spitze schob der Stürmer der SG Kempenich aus einer abseitsverdächtigen Position den Ball an dem Hintermann der FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf vorbei zum 0:1. Zwar konnte die Mannschaft von Olaf Fuchs für den zwischenzeitigen Ausgleich sorgen – in der 21 Minuten traf Adronit Ukshini für die FSG – doch die SG Kempenich antwortet bereits in der 26. Minute mit dem erneuerten Führungstreffer. Kurz vor der Halbzeit hatte Ron Nolden die beste Möglichkeit, wieder auszugleichen. Er scheiterte jedoch an dem heraus stürmenden Keeper der SG Kempenich. Dieser wehrte den Schuss ab, was jedoch für Unmut bei der Heimmannschaft sorgte, denn er stand bei seiner Parade vor dem Strafraum. Der fällige Platzverweis blieb jedoch aus.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste. Bereits nach acht Minuten kassierte die Heimmannschaft das 1:3. Der Trainer der FSG versuchte durch Einwechselungen von zwei frischen Spielern, neue Impulse zu setzen und baute seine Verteidigung um. Dies half jedoch nicht. Stattdessen war es dem Keeper der FSG zu verdanken, dass das Ergebnis nicht noch höher ausfiel. Dieser parierte in der zweiten Hälfte gleich drei Hochkaräter und hielt seine Mannschaft weiter im Spiel. Mit dem Doppelschlag in der 88. Minute besiegelten die Gäste den Sieg. Die FSG konnte das Ergebnis noch leicht korrigieren und traf durch Mark Spieckermann in der 91. Minuten zum 2:5 Endstand.

Es bleibt weiterhin eine schwere Saison für die FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf. Nach dem Zusammenschluss der beiden Mannschaften aus der vergangenen Saison und den vielen neuen Spielern müssen die Verantwortlichen weiter hart arbeiten und die Mannschaft in der Kreisliga B zu halten. Bereits am Freitag wartet auf die Mannschaft eine weitere Härteprüfung im Spiel gegen Grafschafter SV.

Für die FSG liefen auf: Leon Schneider, Oliver Bachem, Jan Bachem, Matthas Dünker, Timo Retterath, Jannik Dresen, Darius Schmitz, Ron Nolden (90. Nils Henscheid), Marcel Diwo (60. Sven Wollert), Christian Wagner (66. Mark Spieckermann), Adronit Ukshini