JSG Grafschaft E2: Aufholjagd wird nicht belohnt

0

SG Kempenich – JSG Grafschaft II 5:3

Am Freitag, 27.10., musste die stark dezimiert JSG Grafschaft E2 bei der JSG in Kempenich

Sein Anschlusstreffer läutete die Schlussoffensive ein: Paul Hüttig.

zum Auswärtsspiel antreten. Die Absage von insgesamt sechs Spielern und damit verbunden die Frage, ob denn die Kräfte gegen den Tabellenzweiten reichen würden, sorgte für Sorgenfalten bei den Trainern Andi Schwiperich und Sven Gottwald. Daher wurde vom Trainerteam die Marschoute ausgegeben, zunächst einmal Kompakt zu stehen.

Leider verschliefen die jungen Grafschafter Löwen den Beginn komplett. Ohne große Gegenwehr und begünstigt durch schwaches Passspiel gelang es dem Gastgeber, bis zur siebten Minute bereits eine 3:0-Führung herauszuspielen. Doch statt des drohenden Debakels fingen sich die Gäste aus der Grafschaft und begannen Fußball zu spielen. Folgerichtig gelang den Grafschaftern durch Fynn Michels per Kopfballtreffer nach Ecke von Felix Gay der erste Treffer. In der Folge entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten. Zunächst konnte der Gastgeber auf 4:1 erhöhen, doch Felix Gay verkürzte postwendend mit einem schönen Distanzschuss zum 4:2-Halbzeitstand für die Gastgeber.

In der Pause schworen sich die jungen Löwen nochmal ein, kamen mit viel Schwung aus der Kabine und waren fortan klar spielbestimmend. Angriff über Angriff rollte nun auf das Tor der Gastgeber. Nach einem schönen Angriff über den rechten Flügel gelang Filip Truchan ein strammer Schuss, den der Torwart der Kempenicher nur abklatschen lassen konnte. Den Abstauber verwertete Paul Hüttig zum 4:3-Anschlusstreffer. In der Folge berannten die Grafschafter das Tor der Gastgeber und der Ausgleich lag in der Luft. In den letzten zwei Minuten setzten die Trainer alles auf eine Karte und bis auf Abwehrchefin Larissa Leenen suchten nun alle Spieler den Weg nach vorne. Doch leider wurde der Aufwand nicht belohnt und mit dem letzten Angriff konnten die Gastgeber nach einem Konter den 5:3-Endstand erzielen.

Fazit: Nach einem vollkommenen Fehlstart war aufgrund der Leistungssteigerung ein Punkt im Bereich des Möglichen. Der Teamgeist und die kämpferische Einstellung stimmen die Trainer optimistisch für die kommenden Aufgaben, sofern es der Mannschaft gelingt, von der ersten Minute an wach zu sein.

Für die JSG Grafschaft II spielten: Alexander von Tagen, Fynn Michels (1 Tor), Larissa Leenen, Paul Hüttig (1), Felix Gay (1), Filip Truchan, Niklas Schmitz, Johann Fredrich und Loran Maloku.