C-Junioren: Auftaktsieg trotz schwacher Leistung

0

Die C-Junioren der JSG Grafschaft sind erfolgreich in die Staffel gestartet, konnten dabei aber keinesfalls überzeugen. Am Samstag, 10.03., setzte sich das Team beim TuS Hausen am Ende äußerst glücklich mit 3:2 (1:0) durch und so kann zumindest, was die Punkteausbeute angeht, von einem gelungenen Auftaktspiel die Rede sein.
Wie die drei Punkte allerdings zustande kamen, war alles andere als ansehnlich. Von Eingespieltheit nach drei Siegen in den vier Vorbereitungsspielen war nichts zu sehen. Vielmehr wirkten die Spieler verunsichert und fahrig. Haarsträubende Fehler im Spielaufbau, schwaches Zweikampfverhalten und zu wenig Tempo in den eigenen Aktionen prägten das Spiel der JSG. Und so drängten die Gastgeber im ersten Abschnitt immer wieder auf den Führungstreffer. Torhüter Colin Wolber war es einige Male zu verdanken, dass es dazu vorerst aber nicht kam. So rettete der Schlussmann etwa stark im eins-gegen-eins gegen die Hausener Angreifer. Auch die Latte verhinderte einen Rückstand. Die wenigen JSG-Möglichkeiten konnten Ibrahim Sleei und Kevin Ehlermann zunächst nicht nutzen. Indiz für die Verunsicherung der Mannschaft waren auch drei Gelben Karten und eine Zeitstrafe nach gerade einmal einer halben Stunde und so hätten Team und Trainer eigentlich gern das 0:0 mit in die Pause genommen. Umso mehr sorgte dann der JSG-Führungstreffer kurz vor der Halbzeit in Unterzahl für Kopfschütteln auf beiden Seiten des Spielfeldrandes. In einer der wenigen guten Szenen des ersten Abschnittes spielte Neuzugang Moritz Radermacher JSG-Angreifer Ibrahim Sleei mit einem klugen Pass in die Tiefe frei. Der Torjäger umspielte den gegnerischen Schlussmann gekonnt und schob zur mehr als glücklichen Pausenführung ein.
Natürlich nahm sich das Team in der Halbzeit vor, das eigene Spiel ruhiger, konzentrierter und zielstrebiger zu gestalten. An der Umsetzung mangelte es allerdings. Bereits der erste Ball im Spielaufbau wurde nur kurz vor dem eigenen Strafraum verloren und so kamen die Hausherren immer wieder – eingeladen durch die fahrigen Abspielfehler des Teams aus der Grafschaft – zu gefährlichen Torchancen. So durfte man sich auch nicht wundern, als nach 45 Minuten der verdiente Ausgleich fiel und die Gastgeber nur fünf Minuten später das Spiel zu ihren Gunsten drehen konnten. Zwar pushten sich die Grafschafter Spieler noch einmal, zunächst allerdings ohne sichtbare Auswirkungen. Zehn Minuten vor dem Ende wurde dann Abwehrchef Timo Seuffert nach vorne beordert, um vielleicht mit der viel zitierten Brechstange zum Erfolg zu kommen. Und tatsächlich, nach einem undurchsichtigen Gewühl im Strafraum der Gastgeber, war der Innenverteidiger als Letzter am Ball und drückte ihn zum 2:2-Ausgleich über die Linie. Doch damit war die Partie noch nicht gelaufen. Zwei Minuten vor dem Ende gewann der eingewechselte Niklas Dreher in der Abwehr einen wichtigen Zweikampf, Kapitän Timon Schwabe spielte Ibrahim Sleei anschließend in der Mitte der gegnerischen Hälfte frei und der Torjäger verwandelte mit einem ebenso anspruchsvollen wie sehenswerten Heber zum 3:2-Endstand für die Grafschafter.
Der Sieg für die an diesem Tag nicht überzeugenden JSG C-Junioren war äußert schmeichelhaft und abgesehen von Torhüter Colin Wolber konnte wohl kaum ein Spieler an seine Normalform anknüpfen. Letztlich stehen aber drei Punkte auf dem Papier und dass das Team zu deutlich mehr in der Lage ist, haben die Spieler schon mehrfach unter Beweis gestellt.
Am kommenden Samstag, 17.03., wenn um 13:00 Uhr die SG Bachem/Walporzheim zu Gast ist, haben sie dazu erneut die Gelegenheit.