GSG E1: Vierter Platz beim Champions-Cup

0
Jugendleiter Erhard Drews (l.) und die E1-Mannschaft freuen sich über die gute Platzierung beim Champions-Cup.

Keine 24 Stunden nach dem 6:1-Auswärtssieg bei der JSG Wehr standen die jungen Kicker am Samstag, 01.09., bereits wieder auf dem Platz. Die besten Mannschaften des Vito-Cups hatten sich für den Champions-Cup qualifiziert und durften sich in einem hochklassigen Teilnehmerfeld mit Mannschaften wie Eintracht Trier, TuS Koblenz oder den Sportfreunden Siegen messen.

Angeführt vom Jugendleiter Erhard Drews, der die verhinderten Trainer Andreas Schwiperich und Sven Gottwald vertrat, gingen die jungen Löwen voller Anspannung und Respekt in dieses Turnier. Dieser Respekt war auch bei der ersten Partie zu spüren, die man unglücklich gegen Wirges mit 1:2 verlor. Im zweiten Spiel konnten sich die Kicker steigern und kamen zu einem verdienten 1:0-Sieg gegen den Gastgeber JSG Kripp. Nun war man im Turnier angekommen. Nach eine knappen 1:0-Niederlage gegen Hassia Bingen waren die jungen Löwen gegen die Sportfreunde Eisbachtal unter Zugzwang. Mindestens ein Punkt musste her, um ins Viertelfinale einzuziehen. In einer intensiven Partie gelang es den Grafschaftern, das Spiel zu kontrollieren und mit einem 0:0 den angestrebten Punkt zu erzielen.

Als Gruppendritter zog man ins Viertelfinale ein. Hier wartete mit Alemania Plaidt ein Gegner, den man in dieser Saison im Rahmen des Vito-Cups bereits besiegen konnte. In einem Spiel, in dem keiner einen Fehler machen wollte, musste letztendlich das Elfmeterschießen über den Einzug ins Halbfinale entscheiden. Alle drei Schützen der Grafschafter behielten die Nerven und so zog man letztlich unter grenzlosem Jubel der mitgereisten Anhänger mit 3:2 n. E. in die letzte der Runde vier ein. Hier wartete erneut der spätere Turniersieger Hassia Bingen. In einem hart umkämpften Spiel zogen die Grafschafter mit 1:2 den Kürzeren.

Im abschließenden Spiel um Platz drei gegen TuS Koblenz war zu merken, dass das Turnier viel Kraft gekostet hatte und der Gegner über den breiteren Kader verfügt. Trotz aufopferungsvollem Kampf unterlag man unglücklich mit 1:2. Die Mannschaft zeigte eine tolle Turnierleistung und freute sich wahnsinnig über den 4. Platz.

Fazit des Turniers: Die jungen Löwen haben dank einer spielerischen und kämpferischen Topleistung gezeigt, dass man auch gegen namenhafte Gegner mithalten kann. Diese Erkenntnis sollte Selbervertrauen für den angestrebten Weg in die Leistungsklasse geben.

Für die JSG Grafschaft spielten: Julian Köhler, Xawery Firlus, Max Nestrowicz, Jasmin Ponath, Alwin Ponath, Filip Truchan, Loran Maloku, Paul Hüttig und Marvin Nowatzek.