JSG E1: Auswärtssieg wird durch schwere Verletzung getrübt

0
bdr

Am Freitag, 31.08., trat die E1-Jugend der JSG Grafschaft zum ersten Auswärtsspiel der Saison an. Durch kurzfriste gesundheitsbedingte Ausfälle und eine Abstellung an die E2 trat man die Reise nach Niederzissen nur mit zwei Ersatzspielern an. Die jungen Löwen starteten gut in die Partie. Nach klugem Pass von Felix Bender tauchte Torjäger Marvin Nowatzek bereits in der 1. Minute frei vor dem gegnerischen Tor auf, scheiterte aber am gut reagierenden Keeper der Heimmannschaft. Unbeirrt spielten die jungen Löwen weiter und kontrollierten Ball und Gegner. Der sehr agile Marvin Nowatzek war es dann, der nach Zuspiel von Alwin Ponath zum 1:0 (5. Minute) traf. Auch in der Folge rollte Angriff auf Angriff auf das Tor der Heimmannschaft. Die wenigen Konter wurden von der sehr umsichtigen Abwehr um Jasmin Ponath und Max Nestrowicz im Keim erstickt. Alwin Ponath erhöhte mit einem satten Linksschuss vom linken Strafraumeck auf 2:0 (10.). In der 11. Spielminute dann der Schock für die Gäste aus der Grafschaft. Spielmacher Felix Bender eroberte im Mittelfeld einen hohen Ball und stürzte dabei unglücklich und musste umgehend ausgewechselt werden. Bei dieser Aktion brach er sich den Arm und fällt die nächsten Wochen aus. Nach einigen Umstellungen dauerte es etwas, bis die jungen Löwen ihre Ordnung wiedergefunden hatten. Nun war es Alwin Ponath, der das Spiel im Mittelfeld organisierte und mit klugen Pässen immer wieder die Offensiv-Spieler um Paul Hüttig, Loran Maloku und Marvin Nowatzek in Szene setzte. Letztgenannter war es auch der bis zur 21. Minute mit zwei Treffern auf 4:0 erhöhen konnte. Kurz vor der Halbzeit gelang es der Heimmannschaft aus Wehr, nach einer schönen Einzelaktion auf 1:4 zu verkürzen.

Nach der Pause versuchten die Gastgeber, durch deutlich mehr Robustheit das Spiel der Grafschafter zu unterbinden. Es entwickelten sich rassige, aber selten unfaire Zweikämpfe. Die jungen Löwen schonten sich nicht, doch der zunehmende Kräfteverschleiß, der der Tatsache geschuldet war, dass nur noch ein Auswechselspieler zur Verfügung stand, machte sich nun bemerkbar. Pässe wurden ungenauer und auch in der Rückwärtsbewegung gab es nun deutlich mehr Lücken. Ein um das andere Mal mussten Filip Truchan und Jasmin Ponath in höchster Not klären. Nach weiteren Treffern von Alwin Ponath und Marvin Nowatzek zum 6:1 war der Sack endgültig zu und Torhüter Julian Köhler durfte sich nun auch mal auszeichnen. Einen berechtigten Strafstoß für die Heimmannschaft parierte er samt Nachschuss reaktionsschnell. Den Schlusspunkt in der Partie setzte der schussgewaltige Max Nestrowicz, der einen Freistoß aus 20 Metern an die Latte der Heimmannschaft knallte.

Für die JSG Grafschaft spielten: Julian Köhler, Jasmin Ponath, Max Nestrowicz, Paul Hüttig, Loran Maloku, Filip Truchan, Felix Bender, Alwin Ponath (2 Tore) und Marvin Nowatzek (4)