JSG Grafschaft A-Jugend: Überzeugender Sieg im Spitzenspiel

0

5:0-Heimsieg gegen die JSG Ahrbrück

Da die beiden vorausgegangen Punktspiele gegen Hausen (2:1-Sieg), vor allem aber das kuriose 6:6-Unentschieden beim FC Plaidt, einige Zweifel geweckt hatten, ob die Grafschafter A-Jugend auch in dieser Saison wieder eine maßgebliche Rolle im Kampf um die Kreismeisterschaft spielen könnte, sah man dem Spiel gegen den Tabellenführer aus Ahrbrück am Mittwoch, 18. Oktober, in Vettelhoven mit einiger Spannung entgegen.

Am Montag vor diesem richtungsweisenden Spiel konnte Trainer Andreas Bauer nicht nur einen nahezu kompletten Kader zum Training begrüßen, sondern auch zusammen mit Sponsor Detlef Schnitzer aus Nierendorf die neuen Trainings-Sweatshirts im schwarz-gelben JSG-Design verteilen. Damit war für einen zumindest optisch geschlossenen Auftritt der Mannschaft gesorgt.

Zwei Tage später bot die Mannschaft dann vom Anpfiff an eine auch sportlich kompakte und sehr konzentrierte Leistung gegen einen trotz einiger Ausfälle spiel- und kampfstarken Gast, der zwar zunehmend in die Defensive gedrängt wurde, aber zunächst keine zwingenden Torchancen zuließ. Endlich, in der 40. Minute, fand dann der Ball nach einem gut getimten Freistoß von Tom Frank, den Pedro Loureiro mit dem Kopf verwandelte, den Weg ins Ahrbrücker Tor zur verdienten 1:0-Halbzeit-Führung.

Anders als im Spiel gegen Plaidt blieben die Grafschafter auch nach der Pause am Drücker und verstärkten noch den Druck auf die Ahrbrücker Defensive, sodass bereits nach einer Stunde Spielzeit die Partie durch Tore von wiederum Pedro Loureiro und Tom Frank entschieden war. Nach dem vierten Treffer durch Felix Pfeffer war es dann kurz vor dem Abpfiff wieder Pedro Loureiro, der mit einem feinen Freistoß aus 20 Metern gegnerische Mauer und Torwart überwand und zum 5:0-Endstand abschloss. Am Ende stand ein überzeugender, wenn auch vielleicht um ein oder zwei Tore zu hoher Sieg und die e,rneute Tabellenführung für ein Grafschafter Team, das diesmal den Willen und die Fähigkeit zur erfolgreichen Verteidigung des Kreismeistertitels eindrücklich nachweisen konnte.