JSG Grafschaft C-Junioren: Eine starke zweite Hälfte reicht zum Kantersieg

0

Die C-Junioren der JSG Grafschaft hat in ihrem Heimspiel am Samstag, 28.10., gegen den SC Sinzig einen deutlichen 9:1-Erfolg eingefahren und sich somit für im Hinspiel erlittene 0:9-Niederlage gegen den Staffelprimus aus Westum rehabilitiert.

Das deutliche Ergebnis täuscht allerdings über eine schwache erste Halbzeit hinweg, in der

Formstark und treffsicher in den letzten Spielen: Luca Münch.

das eigene Spiel sehr fehlerbehaftet war. Dabei brachte Ibrahim Sleei seine Farben schon nach fünf Minuten mit einem sehenswerten Fernschuss in Führung. Wer aber dachte, dass dieser Treffer für Sicherheit sorgen würde, der sah sich getäuscht. So gelang es dem Team um Kapitän Timon Schwabe im kompletten ersten Durchgang nicht, die eigenen Stärken auf den Platz zu bringen. Viel zu schnell wurden Bälle und Zweikämpfe verloren, das Spiel war unsauber und eigene Angriffe wurden somit durch eigene Fehler und Unkonzentriertheiten oft schon im Keim erstickt. Trotzdem ergaben sich einige hochkarätige Torchancen, die zunächst aber teilweise fahrlässig ausgelassen wurden. So konnte Ibrahim Sleei einen weiteren gelungenen Spielzug nicht im Tor unterbringen, als er nach einem Doppelpass zwischen Kevin Ehlermann und Mert Bezenk mustergültig vor dem gegnerischen Tor freigespielt wurde. Auf der anderen Seite zeigte sich der Gast aus Sinzig einige Male vor dem Grafschafter Tor und war nach einer Viertelstunde auch durch Lorin Pirraku erfolgreich. Bis zur Halbzeit wurde den Zuschauern alles andere als ein ansehnliches Fußballspiel geboten. Dass das Team aus der Grafschaft dann doch mit 2:1 in die Kabinen ging, war Stefan Sonntag zu verdanken, der nach 20 Minuten auf der rechten Seite sein Tempo nach einem schönen Zuspiel von Timon Schwabe nutzte, der Sinziger Hintermannschaft enteilte und allein vor dem gegnerischen Keeper überlegt vollendete. So ging man zwar mit einem Vorsprung, aber alles andere als zufrieden in die Pause.

Für den zweiten Durchgang hatten sich die Spieler dann mehr vorgenommen und belohnten sich schnell für deutlich mehr Engagement und Ordnung im eigenen Spiel. Bereits wenige Sekunden nach Wiederanpfiff erzielte Ibrahim Sleei seinen zweiten Treffer und traf auch nur weitere drei Minuten später nach einem uneigennützigen Zuspiel von Stefan Sonntag vor dem Gästekeeper zum 4:1. Den nächsten Treffer bereitete der Torschütze anschließend mustergültig vor. Nach einem feinen Solo auf der linken Außenbahn passte er von der Grundlinie scharf vor das Sinziger Tor, wo Kevin Ehlermann eingelaufen war und aus kurzer Distanz den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Zwischen der 50. und 52. Minute, also innerhalb von 180 Sekunden, fielen dann drei weitere Tore. Zunächst traf Luca Münch aus kurzer Distanz zum 6:1. Anschließend erzielte Frederik Ferber, der zuvor wegen einer Verletzung mehrere Wochen aussetzen musste, seinen ersten Saisontreffer, ehe wiederum Ibrahim Sleei erfolgreich war und seinen viertes Tor an diesem Tag markierte. Zwei Minuten vor dem Ende durfte dann auch noch der jüngste Spieler im Team jubeln. Niklas Dreher wurde rund 25 Meter vor dem Tor freigespielt, zog mit dem Ball in den Strafraum, blieb vor dem Torhüter cool und konnte somit seine Torpremiere in der C-Jugend feiern.

Das Ergebnis fiel dank eines stark verbesserten zweiten Durchgangs somit deutlich aus. Möchte man im kommenden Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten aus Mayschoß Punkte einfahren, darf die Mannschaft sich eine derart schwache und unkonzentrierte Leistung wie in den ersten 35 Minuten allerdings nicht erlauben.