E1: Nach einem Auswärtssieg im Spitzenspiel die Tabellenführung übernommen.

0

Am Freitag, 21.09., trat die E1 der JSG Grafschaft zum Spitzenspiel bei der SG Heimersheim an. Beide Mannschaften hatten vor dem Spieltag eine weiße Weste mit je vier Siegen aufzuweisen, wobei die SG Heimersheim aufgrund des besseren Torverhältnisses die Tabellenführung innehatte. Spannung war also garantiert!

Obwohl die Grafschafter die Trainingswoche extra nach Lantershofen auf den dortigen Ascheplatz verlegt hatten, kamen die jungen Löwen auf dem ungewohnten Terrain nur schwer ins Spiel. Von Beginn an entwickelte sich ein umkämpftes Spiel mit spielerischen Vorteilen aufseiten der Grafschafter. Die Heimersheimer Angreifer, die den besten Sturm der Liga stellen, kamen gegen die beste Abwehr der Liga um Jasmin Ponath und Xawery Firlus nicht zum Zuge. Auf der anderen Seite konnte die Grafschafter Offensive ihr gewohntes Kombinationsspiel nur selten auf dem staubigen Ascheplatz zur Geltung bringen. Lediglich drei gute Torchancen erspielten sich die jungen Löwen in der ersten Halbzeit. Jeweils nach schneller Spielverlagerung tauchten Loran Maloku und Filip Truchan aussichtsreich am rechten Strafraumeck auf. Beide verzogen vor dem Tor jedoch knapp. Die größte Chance hatte Marvin Nowatzek, dessen Torschuss nach schönem Direktspiel vom Heimersheimer Torwart glänzend pariert wurde. Somit ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Pause.

In der zweiten Halbzeit zunächst dasselbe Bild. Die Abwehr stand auch mit dem inzwischen eingewechselten Max Nestrowicz sicher und die wenigen Fernschüsse der Gastgeber waren sichere Beute vom Grafschafter Keeper Julian Köhler. In der Offensive mühten sich die Gäste – angetrieben von Felix Bender – weiterhin um Torabschlüsse. In der 36. Minute wurde die Geduld der jungen Löwen endlich belohnt. Einen Schuss auf das lange Eck von Loran Maloku konnte der Keeper nicht weit genug abwehren und Alwin Ponath staubte zur viel umjubelten 1:0-Führung ab. Nun versuchten die Heimersheimer, den Druck zu erhöhen. Es entwickelten sich rassige Zweikämpfe und allerdings auch Hektik auf dem Spielfeld, aber die jungen Grafschafter hielten aufopferungsvoll dagegen, sodass es bei Fernschüssen der Heimersheimer blieb. Da diese jedoch das Ziel verfehlten oder vom Torwart pariert werden konnten, stand am Ende ein viel umjubelter 1:0-Auswärtssieg. Mit der Maximalausbeute von fünf Siegen aus fünf Spielen grüßen die jungen Löwen nun von der Tabellenspitze.

Fazit der Trainer: „Es war das erwartet umkämpfte Spiel. Auch wenn es spielerisch heute auf dem Platz nicht so lief, sind die Geduld und die Willensstärke des gesamten Kaders zu loben. Toll, dass sich die Mannschaft belohnt hat und letztendlich den Platz als Sieger verlassen konnte.“

Für die JSG Grafschaft spielten: Julian Köhler, Jasmin Ponath, Max Nestrowicz, Paul Hüttig, Loran Maloku, Filip Truchan, Xawery Firlus, Alwin Ponath (1 Tor), Marvin Nowatzek, Darias Abdullah und Felix Bender.