Einstieg nach Maß für die E1-Jugend der GSG

0

Am Freitag, 24.08., war die E2 des Ahrweiler BC (ABC) zum ersten Meisterschaftsspiel der Saison 2018/2019 zu Gast in der Grafschaft. Von Anfang an spielte die Heimmannschaft überlegen, ohne jedoch zwingende Torchancen herauszuspielen. Die Mannschaft des ABC stand tief und verstand es, den Grafschafter Mädchen und Jungen den Spielfluss zu nehmen.

Durch eine schöne Einzelleistung auf der linken Seite erzielte Alvin Ponath das 1:0 für die GSG. Trotz einiger Fehlpässe und wenig Tempo ergaben sich immer wieder gute Einschussmöglichkeiten, welche häufig vom gut aufgelegten Gäste-Keeper vereitelt wurden. Die E2-Jugend der Kreisstädter wurde spielstärker und konnte einen ihrer Konter zum 1:1-Ausgleich (17. Minute) erfolgreich abschließen. Entsprechend des Spielverlaufs war es ein Distanzschuß aus der eigenen Spielhälfte von Max Nestrowicz, welcher sehenswert im Tor zur 2:1-Führung landete und für Begeisterung bei den Mitspielern und dem Anhang der Grafschafter Löwen sorgte. Dieses Tor erzeugte einen Ruck in der Mannschaft und viele Kombinationen konnten gelungen zu Ende gespielt werden. So war es Marvin Nowatzek, der in gekonnter Manier mit einem Doppelpack die Führung auf 4:1 (20./21.) hochschraubte. Im Laufe des Spiels wurden auch die jüngeren Nachwuchskräfte Darias Abdullah und Etienne Schell eingewechselt und zeigten ihr Talent durch gute Pässe und Torabschlüsse.

Für begeisternden Beifall in der zweiten Hälfte sorgte GSG-Torwart Julian Köhler, der die gegnerische Angriffsreihe durch eine Dreifach-Parade zur Verzweiflung brachte und die Zuschauer begeisterte. Der ABC konnte sein gutes Spiel noch mit dem Anschlusstreffer zum 2:4 belohnen. Aufgrund der Feldüberlegenheit und der Anzahl vieler Torchancen konnte ein verdienter erster Heimsieg gegen einen guten Gegner aus Ahrweiler erspielt werden.

Für die GSG spielten: Julian Köhler, Jasmin Ponath, Xawery Firlus, Max Nestrowicz, Felix Bender, Loran Maloku, Etienne Schell, Alvin Ponath, Filip Truchan, Darias Abdullah und Marvin Nowatzek