FSG holt nur ein Remis gegen Sinzig

0

Im Kellerduel zwischen der FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf und dem FC Inter Sinzig fand sich kein Sieger. Nach 90 Minuten Spielzeit auf dem Kunstrasen in Leimersdorf trennten sich beide Mannschaften 1:1 unentschieden. Noch früh in der Saison ist jeder Punkt wichtig, auch wenn beide Seiten die Möglichkeit hatten, das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden.

Beide Mannschaften wollten das Spiel gewinnen. So begann auch die Partie sehr unterhaltsam und auf beiden Seiten ergaben sich Hochkaräter. So konterte die Mannschaft aus Sinzig mit ihren schnellen Außenspieler und der FSG gelang es ein ums andere Mal, ihre Stürmer gut in Szene zu setzen. Doch die Torhüter beider Mannschaften zeigten an diesen Tag eine gute Leistung. Nach 30 gespielten Minuten wertete der Unparteiische den Einsatz eines Spielers der Gäste als Tätlichkeit und zeigte die Rote Karte. Die Sinziger benötigten etwas Zeit, um sich neu zu sortieren. In dieser Zeit fiel ein kurioses Tor für die Gastgeber. Ein Schuss der FSG wehrte ein Abwehrspieler auf der Linie mit der Hand ab. Der Unparteiische gab das Tor und zeigte zudem dem Spieler die Gelbe Karte.

In der zweiten Halbzeit versuchte die FSG, die Führung auszubauen. Mehrere gute Chancen wurden jedoch vergeben: entweder parierte der Hintermann der Sinziger oder die FSG agierte nicht konsequent genug vor dem Tor der Gastmannschaft. In der 77. Minuten kassierte die FSG den Ausgleich. In der Schlussminute hatte Jan Bachem noch den Sieg für die FSG auf dem Fuß, aber seinen Freistoß ins linke Eck parierte der Sinziger Keeper prächtig.

Olaf Fuchs resümierte nach dem Spiel, dass das Unentschieden keinem der beiden Mannschaften weiterhelfe und dass sein Team zu wenig aus der Überzahl gemacht hat.

Für die FSG liefen auf: Leon Schneider, Christian Wagner, Jan Bachem, Oli Bachem, Jannik Dresen, Mathias Dünker, Jan Sebastian, Darius Schmitz, Sebastian Kernenbach, Ron Nolden, Chris Kläser