Grafschafter SG II mit erster Niederlage in Franken

0

Einen gebrauchten Tag erwischten die Reserve-Löwen aus der Grafschaft am Sonntag, 19.08., beim Auswärtsspiel in Franken.

Auf einem unerwartet gut bespielbaren Rasenplatz ließen die Gastgeber keinen Zweifel daran, wer das Spiel gewinnen wollte und die SG Franken übernahm vor ca. 60 Zuschauern von Beginn an die Kontrolle über das Spiel. Eine deutlich höhere Ballsicherheit und intensivere Zweikampfführung ermöglichte der Spielgemeinschaft aus Franken und Königsfeld schon früh eine Vielzahl an Torchancen. Diese konnten aber entweder in letzter Sekunde abgewehrt werden oder landeten weit neben dem Tor. So dauerte es bis zur 23. Minuten, ehe die GSG II sich das erste Mal geschlagen geben musste. Nach einem Flankenball war es Trelles-Vasquez, der den Ball nahezu unbedrängt einnicken konnte und die Gäste in Schockstarre versetzte. Die nächsten Minuten waren von unzähligen Fehlpässen und Nachlässigkeiten der Grafschafter geprägt. Weder im Mittelfeld noch in der Abwehrreihe konnte genügend Druck auf den Gegner ausgeübt werden. Konsequenterweise fiel das 2:0 (35.). Nach einem Eckball war es Selaj, der den zweiten Kopfballtreffer der Partie erzielen konnte. Abermals schaute die GSG II-Abwehrreihe nur zu und schenkte dem Gastgeber den zweiten Torjubel. Nur fünf Minuten später ließ Lüttel die Blauen die Vorentscheidung feiern. Zwar konnte Torhüter Volz einen Kopfball im ersten Versuch noch abwehren, doch der Nachschuss und das daraus folgende 3:0 war nicht mehr zu verhindern. Mit diesem deutlichen Rückstand für die GSG ging es in die Halbzeitpause.

GSG-Spieler Sulejmani blieb in der Kabine und wurde durch Wieler ersetzt. Wer nun ein Aufbäumen der GSG-Löwen erwartete, wurde enttäuscht. Franken zeigte sich bei Weitem nicht so dominant wie in der ersten Spielhälfte, aber gegen zahme Löwen sollte auch das Spiel mit angezogener „Handbremse“ noch reichen. Während die Grafschafter Gäste zu oft schon im Spielaufbau scheiterten, beschränkten sich die Gastgeber auf das Nötigste. Aus einer sicheren und ruhigen Defensive erspielten sie sich noch einige Tormöglichkeiten. Allerdings fehlte entweder die Präzision oder der letzte Wille, den Ball im Tor unterzubringen. Erst in der Schlussminute konnte sich Lüttel durch die gesamte Abwehrreihe der Löwen tanken und hatte keine Mühe, ins lange Eck einzuschieben. Die deutliche 4:0-Pleite zeigt deutlich, dass in der Offensive die Grafschafter Löwen noch sehr viel Luft nach oben haben und sich die Defensive erst noch finden muss. Bei kämpferisch starken Mannschaften, wie es die SG Franken ist, lassen sich einige Junglöwen noch zu sehr einschüchtern und entwickeln nicht den nötigen Biss.

GSG II (gelb-schwarze Trikots) ohne Chance in Franken.

Am kommenden Sonntag, 26.08., empfängt die Grafschafter SG II die SG Ahrtal Hönningen II. Anpfiff der Partie ist um 12.00 Uhr in Lantershofen.

Für die Löwen spielten: Volz, J. Schneider, L. Schneider, Pluschke, Bachem, Heyers, Wagner, Sulejmani, Prior, Kriechel, Schäfer, Manhillen, Wieler und Marwitz.