JSG Grafschaft: C1-Junioren erreichen Platz zwei

0
Die JSG Grafschaft C1 spielte eine erfolgreiche Staffel, die mit dem Aufstieg in die Leistungsklasse gekrönt werden könnte.

Mit 21 Zählern aus zehn Partien steht die C1-Jugend der JSG Grafschaft in der Endabrechnung der Staffel punktgleich mit der JSG Mayschoß auf dem zweiten Tabellenplatz. Durch einen 8:1-Sieg am Samstag, 18.11. – gleichzeitig der letzte Spieltag – gegen die Gäste aus Oberwinter schloss man zum Team von der Ahr auf, das gleichzeitig gegen den unangefochtenen Staffelsieger aus Westum unterlag.

Die zunächst gezeigte Leistung bei diesem deutlichen Erfolg war jedoch lange Zeit eher mäßig und vor allem die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. Die Führung erzielte Kevin Ehlermann (15. Minute) – nach einem feinen Querpass von Ibrahim Sleei brauchte der Flügelspieler nur noch den Fuß hinzuhalten und den Ball über die Linie zu drücken. Eine Minute später war der Vorlagengeber dann selbst erfolgreich. Per Dropkick erzielte Ibrahim Sleei das 2:0. In der Folgezeit wurden beste Chancen ausgelassen. So scheiterten die Grafschafter Spieler frei vor dem gegnerischen Keeper oder brachten den Ball selbst im leeren Tor nicht unter. Kurz vor der Pause war Frederik Ferber dann aber doch noch mit einem „Doppelpack“ erfolgreich. Benötigte er beim 3:0 noch etwas Glück – der Ball trudelte nach einer undurchsichtigen Aktion im Strafraum letztendlich irgendwie über die Torlinie -, verwertete er eine Minute vor dem Seitenwechsel eine Ablage souverän ins untere Toreck. Trotz der klaren 4:0-Führung konnte man nicht von einer überzeugenden Leistung nach den ersten 35 Minuten sprechen, zu wenig zielstrebig agierten die Spieler vor allem im letzten Spielfelddrittel.

Das Trainerteam tauschte zur Pause auf vier Positionen und stellte das System um. Am Spiel selbst änderte sich hingegen wenig. Zwar blieb man das in allen Belangen überlegene Team, gleichzeitig aber auch weiterhin nicht konsequent in den Abschlussaktionen. Timo Seuffert, der die Mannschaft in dieser Partie als Kapitän aufs Feld führte, verwertete einen Eckstoß per Kopf zum 5:0 (43.). Stefan Sonntag machte das halbe Dutzend voll (47.), ehe Ibrahim Sleei sein 20. Saisontor im zehnten Spiel erzielte. Zehn Minuten später war erneut Stefan Sonntag mit einem überlegten Schlenzer von der Strafraumkannte erfolgreich. Leider blieb man auch im neunten Spiel hintereinander nicht ohne Gegentreffer und musste in der Nachspielzeit noch das 8:1 hinnehmen.

Auch wenn die Spieler in dieser Partie – trotz des deutlichen Sieges – nicht ihre beste Leistung abrufen konnten, gewann die Elf aus der Grafschaft hochverdient. Zudem wurden die eigenen Ziele in der Staffel mit dem geteilten zweiten Platz nicht nur voll erfüllt, sondern sogar noch übertroffen. Die neu formierte Truppe konnte den Zuschauern über die erste Jahreshälfte hinweg häufig ansehnliche Spielzüge präsentieren, stellt nach dem souveränen Staffelmeister aus Westum den zweitbesten Angriff und die zweitbeste Verteidigung. Mit einem Sieg im ausstehenden Entscheidungsspiel gegen den Tabellennachbarn aus Mayschoß kann sogar der Aufstieg in die Leistungsklasse perfekt gemacht werden, woran vor Beginn der Saison wohl nur die Kühnsten gedacht hätten.