Die Jüngsten des VfB Lantershofen!

0
JSG Lantershofen B Jugend -1982
v.l.n.r. stehend Hermann-Josef Efferz (Trainer), Ralf Heizen, Thomas Kurth, Peter Topalovic, Norbert Röhn, Arno Wirtz, Klaus Popielas, Heinz Gondorf (Trainer), H.-D. Schäfer v.l.n.r. kniend: Klaus Gäb, Johannes Cerazopoulos, Gerhard Quandt, Joachim Kurth, Thorsten Glaser, Frank Wirtz, Michael Schneider, fehlend auf dem Bild noch zudem Jörg Visang und Franz Hirst.

Dass die Gründung des VfB Lantershofen nicht nur eine Idee eines Einzelnen sein konnte, beweist die Geschichte des VfB. Denn gleich zur Gründung des Vereins entsteht nicht nur die Seniorenmannschaft, es gibt auch in der Jugend viel zu tun. So werden 1964 neben einer A-Jugend auch Jugendliche in einer C-Jugend an den Meisterschaften teilnehmen. Während die A-Jugend von den Trainern Hans Rieck und Josef Schneider trainiert wird, wird die C Jugend von dem Duo aus der A-Jugend Ernst Efferz und Heinrich Klaes trainiert.

Kader der ersten A-Jugend:

Franz-Josef Steinborn, Alfons Weber, Franz-Theo Reihs, Kurt Jünger, Erich Bender, Hans-Walter Bender, Kurt Bender, Reinhold Münch, Ernst Efferz, Friedel Eising, Reinhard Schütz, Heinz Klaes, Wolfgang Franke, Horst Zinn, Reinhard Kappen und Werner Schüttler

Kader der ersten C-Jugend:

Walter Binzenbach, Petro Münch, Werner Schopp, Manfred Bender, Lothar Meinekat, Karl-Heinz Ley, Helmut Dünker, Heinz-Peter Hilberath, Wilfried Ley, Klaus Franke, Otto Scholl, Jürgen Mombauer

In den folgenden Jahren konnte weiterhin die Jugendarbeit aufrechterhalten werden. Dankenswerterweise wurde sogar eine dritte Jugendmannschaft durch den Einsatz von Freiwilligen gemeldet. Selbst Auslandsreisen der älteren Jugendmannschaft waren in den frühen 70ern möglich. Hier bestand lange eine Freundschaft mit dem Sportclub RKSVM aus Monster in Holland.

Doch schon Ende der 70er war es kaum mehr möglich alleine die Jugendarbeit zu gestalten. Unter anderem aufgrund des Mangels an Spielern aus Lantershofen entschied man sich zu einer Zusammenarbeit mit der Grafschafter Spielvereinigung.

Die ersten Früchte der Zusammenarbeit erntet man durch die Erringung der B-Jugend-Meisterschaft in der Saison 82/83.

JSG Lantershofen B Jugend -1982
v.l.n.r. stehend Hermann-Josef Efferz (Trainer), Ralf Heizen, Thomas Kurth, Peter Topalovic, Norbert Röhn, Arno Wirtz, Klaus Popielas, Heinz Gondorf (Trainer), H.-D. Schäfer
v.l.n.r. kniend: Klaus Gäb, Johannes Cerazopoulos, Gerhard Quandt, Joachim Kurth, Thorsten Glaser, Frank Wirtz, Michael Schneider, fehlend auf dem Bild noch zudem Jörg Visang und Franz Hirst.

1988 entschloss man sich zusammen mit den Sportfreunden Bengen eine Jugendgemeinschaft zu bilden. Zu der später auch der Birresdorfer SC dazu kam. Diese Ehe sollte lange halten und viel Erfolge mit sich bringen. In der Saison 2010/2011 hat man insgesamt 9 Jugendmannschaften gemeldet. 

Neben der Jugendarbeit auf dem Fußballplatz, hat sich beim VfB seit den späten 70er auch eine Abteilung für Kinderturnen was getan. Nachdem 1978 die Mehrzweckhalle in Lantershofen gebaut wurde, ergaben sich erst die Möglichkeiten so einer Abteilung. Bereits ein Jahr später gab es drei Gruppen die durch Ernst Efferz und Ursula Krupp betreut wurden. Die aRbeit der Beiden wurden 1980 durch die Eheleute Roswitha und Detlev Korbella übernommen. Besonders erwähnenswert ist hierbei dass die Ehefrau Roswitha Korbella dieses Amt über 20 Jahre lang führte. Zum Schluss waren über 40 Kinder in der Turnabteilung gemeldet. In den letzten Jahren hat die Gemeinde Grafschaft parallel ein ähnliches Angebot geschaffen.

Wie wir heute wissen, besteht die Jugendspielgemeinschaft mittlerweile aus dem VfB Lantershofen, Sportfreunde Bengen, Birresdorfer SC und der Grafschafter Spielvereinigung. Die vier Grafschafter Vereine haben sich zusammengetan, um seinen Mitgliedern das beste Fußballerlebnis bieten zu können. Wir haben aktuell 12 Jugendmannschaften mit dem besonderen Vermerk auf die D-Jugend, die in der letzten Saison die Qualifikation zur Bezirksliga gemeistert hat und in dieser Saison ihre ersten Erfahrungen hat sammeln können. Wir sind schon gespannt was dieser Jahrgang in der C-Jugend an Überraschungen für uns bereit hält.

Auch wenn wir gerade nicht wissen wann und wie es mit Fußball weiter geht; und wir sicherlich die nächsten Wochen noch abwarten müssen, bis die aktuelle Coronazahlen  sinken und wir auf den Platz können, möchten wir diesen Augenblick auch nutzen und etwas Werbung in eigener Sache machen. Fußball ist viel mehr als nur eine Sportart die man im freien bei schönem Wetter mit Freunden ausüben kann. Beim Fußballspielen erlernen Kinder im Team Aufgaben zu lösen. Ihr Selbstbewusstsein wird gestärkt und sie lernen respektvoll miteinander umzugehen. Das sind nur einige Werte die der Fußball vermittelt. Falls ihr Kind, egal welches Alters, gerne Fußball spielen möchte, dann scheuen Sie sich nicht uns anzusprechen. 

Als Anhang von paar Fotos aus der Vergangenheit: