Die Trainer des VfB Lantershofen

0

Im Rahmen der Berichterstattung zur Feier des 60. Geburtstags des VfB Lantershofen wollen wir heute einen Blick auf die Trainer des Vereins werfen.

Es gibt viele aktive Helfer in einem Sportverein, ohne die ein Verein nicht überleben würde. Neben den allgemeinen Tätigkeiten rund um den Verein, gehören natürlich die Trainer mit zu den wichtigsten Personen. Es gibt nur wenige andere Aufgaben in einem Verein, die mehr Zeit beanspruchen, als die Vorbereitung, Durchführung und Auswertung eines Trainings. Viele sehen in einem Fußballtrainer “nur” seine neunzigminütige Leistung während eines Spiels oder Trainings und übersehen dabei eine Vielzahl an Stunden, die ein Trainer in die Vor- und Nachbereitung investiert. 

Mit der Zeit sind auch die Erwartungen der Teilnehmer an einen Trainer in heutiger Zeit größer geworden. Weiterbildungen und stetige Optimierung des Trainings und des Spielsystems sind auch in der untersten Kreisliga heutzutage Standard geworden. Deswegen investieren Fußball Trainer gut und gerne bis zu 20 Stunden in der Woche an Zeit für ihr Hobby. Für uns ist es ein Grund mehr heute darüber zu schreiben. 

Die ersten sportlichen Gehversuche machte unser Verein in den Jahren 1963/64 unter Anleitung von Sportlehrer Erno Mahler aus Bad Neuenahr. Im Herbst 1964 Übernahm Peter Crump, ehemaliger Aktiver des SC07 Bad Neuenahr die Vereinstätigkeit. Er war es auch, der die 1. Mannschaft am 30. August 1964 zum ersten Punktspiel der Kreisklasse Ahr gegen TuS Löhndorf ins Feld schickte.

Erster Trainerwechsel

Peter Crump gab Ende 1965 durch berufliche Belastung bedingt seinen Trainerposten auf. Sein Nachfolger wurde Heinz Schweden, ebenfalls aus Bad Neuenahr. Ihm gelang es, die 1. Mannschaft innerhalb von zwei Jahren zur Staffel- und Kreismeisterschaft zu führen. Er war Vereinstrainer bis Ende der Spielsaison 1968/69.

Erster Spielertrainer

Nächster Trainer, er war auch der erste Spielertrainer, unseres Vereins wurde Jürgen Farnschläder, der nicht nur durch seine frühere aktive Laufbahn eine große Bereicherung für unsere Mannschaft war, sondern auch wertvolle Arbeit im kameradschaftlichen Bereich leistete.

1974 übernahm Ernst Efferz als aktiver Spieler die Trainerarbeit und zwar nicht nur der 1. Mannschaft, sondern auch der Jugendmannschaften. Er war auch der erste Trainer im Kinder- und Jugendturnen 1978. Da diese umfangreiche Arbeit nicht auf Dauer von einer Person zu leisten war, verpflichtete der Verein 1976 Heinz Eich aus Ochtendung als Trainer der 1. Mannschaft. Ernst Efferz war weiterhin Spieler der 1. Mannschaft und Trainer der C-Jugendmannschaft als auch Leiter des Kinder- und Jugendturnens.

1978 übernahm Helmut Stollenwerk die Leitung der 1. Mannschaft. Trotz erfolgreicher Tätigkeit übergab er nach nur 1 ½ Jahren erneut die Leitung in die Hände von Ernst Efferz, der dann bis in die Saison 1988/89 die Mannschaft als Spielertrainer erfolgreich trainierte. 

Neustart mit Yoe Yankey

In der Saison 1988/89 gabs es einen Neustart mit einer runderneuerten Mannschaft unter der Leitung von Yoe Yankey. Auf Yankey folgte Hans Werner Jesse, der die Mannschaft bis 1993 als Trainer begleitete. Seit 1993 ist der VfB zusammen mit anderen Vereinen aus der Grafschaft in einer SG zusammen.

Turngruppe gibt den Takt an!  

Auch im Turnen bewegte sich das Trainerkarussell weiter. 1979 wuchs die Turnabteilung auf drei Gruppen, sodass Ursula Krupp als weiter Trainerin dazugewonnen werden konnte. Bevor es dann 1980 zum Wechsel zu den Eheleuten Roswitha und Detlev Korbella kam. Neben dem Kinder- und Jugendturnen leitete Roswitha Korbella auch die Damengruppe. Nach 7 Jahren verließ Detlev Korbella die Turngruppe und übergab sein Amt an Ute Degen-Wieczorek und Susanne Rüssel. Im Jahre 1991 konnte dann auch Ute Ahrend als nächste Trainerin für die Turngruppe gewonnen werden. Gleichzeitig stießen Ilse Peltzer und Elisabeth Sebastian als neue Übungsleiter in der Damen Turnabteilung hinzu.

Nach 20 Jahren Trainertätigkeiten in der Turnabteilung verließ auch Roswitha Korbella im Jahre 2000 den VfB, während Ute Ahrend auch noch nach 2011 die Kinder- und Jugendabteilung weiter erfolgreich leitete. Kurzzeitig übernahmen Regina Oppenhoff und Uta Botter die Leitung, bevor dann 2006 Ina Peltzer für weitere Jahre das Training übernahm. Aus der Turngruppe entstand die heutige Fitnessgruppe, sodass die Erfolgsgeschichte weitere Kapitel schreibt. Iris Peltriaux leitet die nun wieder angewachsene Gruppe an drei Terminen in der Woche seit 2011 mit großer Beständigkeit.

Ohne großes Engagement von Vereinsmitgliedern, Aktiven, Inaktiven, Vorstand und Trainern funktioniert in Sport- und Fußballvereinen das Vereinsleben nicht. Insbesondere auch die Trainer des VfB haben bis heute und zu allen Zeiten in ihren Bereichen zum erfolgreichen Vereinswerdegang beigetragen. Vielleicht ist dies im Eifer der fußballerischen Gefechte nicht immer so gewürdigt worden, wie es angebracht gewesen wäre. Auch deswegen gilt all unseren Trainern an dieser Stelle heute noch Dank für ihre Begeisterung und Verbundenheit zum Sport und zur Jugend.

VfB Lantershofen - 1 Mannschaft 1980
Reihe Oben v.l.n.r. : E. Schlich E. Bender, W. Popielas, A. Drothen, O. Scholl, H. Dünker, H. Rathke, W. Schmitz, H. J., Efferz, E. Efferz Reihe Unten v.l.n.r. : H. G. Krämer, K. J. Scholl, K. Bauer, N. Jacovelli, W. Ley, W. Dünker